Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufsbezogene, ganzheitliche Rehabilitation: Eine Evaluationsstudie

Neunte Erfurter Tage 2002



Sammelwerk / Reihe:

Erfurter Tage: Rechtliche und verwaltungsorganisatorische Bedingungen bei der beruflichen Wiedereingliederung von Arbeitsunfallverletzten


Autor/in:

Trimpop, R.; Munk-Oppenhäuser, V.


Herausgeber/in:

Grieshaber, Romano; Schneider, Wolfgang; Geschäftsbereich Prävention der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten [u. a.]


Quelle:

Leipzig: Eigenverlag, 2002


Jahr:

2002



Abstract:


Der Vortrag behandelt die Ergebnisse einer Evaluationsstudie zum berufsbezogenen Rehabilitationskonzept MARUS der Prof. Volhard Klinik in Masserberg. Ziel des Programmes ist, die psychologischen Begleitfaktoren des Rehabilitationsprozesses durch arbeitsbezogene Maßnahmen zu Verbessern, das heißt Aspekte der Arbeitsmotivation, Identifikation, Selbstwertgefühl und Selbstgesteuertes Handeln sollen im Rahmen von MARUS neben den medizinischen Zielen erreicht werden.

Die Ergebnisse der einjährigen Studie mit mehr als 100 PatientInnen dienten sowohl der Behandlungsoptimierung als auch der Wirkungsmessung, um Erfolge und Optimierungsnotwendigkeiten nachzuweisen und zu dokumentieren. Es entsteht somit ein überprüfbares und mit anderen Programmen vergleichbares Prozess- und Rehabilitandenprofil entstehen, das im Abschlussgutachten aussagekräftige Fakten liefert.

Da auch im kontinuierlich begleiteten Gruppenprozess wesentliche Kennwerte des Gesundungsprozesses diagnostiziert werden (zum Beispiel Bewältigung psychischer Probleme, besondere Körperhaltungen) und die Rehabilitanden nach dem Verlassen der Klinik kontaktiert werden, entsteht ein Langzeitprofil, basierend auf und validiert durch verschiedene Erhebungselemente. Erste Ergebnisse zeigen einen deutlichen Zugewinn in verschiedenen psychologischen Dimensionen der Patientengruppen gegenüber Kontrollgruppen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk 'Erfurter Tage: Rechtliche und verwaltungsorganisatorische Bedingungen bei der beruflichen Wiedereingliederung von Arbeitsunfallverletzten' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


monade agentur für kommunikation GmbH
Homepage: https://www.monade.com/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3422x06


Informationsstand: 17.02.2005

in Literatur blättern