Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Soziologische Aspekte zur juvenilen rheumatoiden Arthritis

Eine medizinsoziologische Untersuchung



Autor/in:

Dickhaut, Wolfgang


Herausgeber/in:

Universität Nürnberg - Institut für freie Berufe


Quelle:

Stuttgart: Kohlhammer, 1979, 160 Seiten, ISBN: 3-17-005497-X; 978-3-17-005497-4


Jahr:

1979



Abstract:


Eine Aufgabe der Untersuchung ist es, eine Vorstellung von den Ausmaßen der verschiedenen Behinderungsgrade und ihren Auswirkungen auf die Teilnahmefähigkeit am sozialen Leben zu geben.

Eine weitere Zielsetzung der Untersuchung ergibt sich aus der von medizinischer Seite noch nicht geklärten Ätiologie und Pathogenese der juvenilen rheumatoiden Arthritis (J.r.A.) sowie der daraus sich ergebenden Schwierigkeit der Wahl von adäquaten therapeutischen Maßnahmen.

In einer schriftlichen Erhebung wurden 720 Probanden beziehungsweise deren Eltern zu folgenden Problemkreisen befragt (Rücklaufquote: 78 Prozent) :
- derzeitiger Entwicklungsstand der Funktionsbehinderungen,
- Erkrankungsalter und -dauer,
- Erfahrungen mit der medizinisch-/therapeutischen Versorgung,
- familiäre und soziale Situation einschließlich Übergang in das Berufsleben,
- Freizeit.

[IAB2]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Menschen mit Rheuma am Arbeitsplatz | REHADAT-Gute Praxis | REHADAT-Gute Praxis




Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Verlag W. Kohlhammer
Homepage: https://www.kohlhammer.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3424


Informationsstand: 24.10.1990

in Literatur blättern