Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Validierung des EUMASS Core Sets für die Begutachtung in der Sozialversicherung

Vortrag auf dem Einundzwanzigsten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 5. bis 7. März 2012 in Hamburg



Sammelwerk / Reihe:

Flexible Antworten auf neue Herausforderungen


Autor/in:

Anner, Jessica; Brage, Soren; Donceel, Peter [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2012, Seite 289-290


Jahr:

2012



Abstract:


Personen, die aufgrund von Krankheit oder Unfall langfristig nicht arbeiten, können in westlichen Ländern eine Rente beantragen. Jedoch unterscheiden sich Definitionen und gesetzliche Kriterien bei der Begutachtung (CoE, 2002).

In mehreren Ländern wird die Intransparenz der Gutachten kritisiert. Für Transparenz, vergleichende Analysen und Datenaustausch sind gemeingültige Definitionen für die sozialversicherungsmedizinische Beurteilung unumgänglich. Für die Begutachtung von Erwerbsunfähigkeit ist das EUMASS Core Set (ECS) entwickelt, aber bisher noch nicht getestet worden. Das ECS ist ein Formular aus ICF-Kategorien, bestehend aus fünf Körperfunktionen und 15 Aktivitäten und Partizipationen.

Die Autoren haben überprüft, ob das ECS ausreichend Kategorien für die Begutachtung hat und von den Gutachtern als nützlich empfunden wird. Des Weiteren wurde geprüft, ob zusätzliche Informationsquellen für das Ausfüllen des ECS benutzt wurden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen'




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV348260


Informationsstand: 19.03.2012

in Literatur blättern