Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Behinderungsbegriff in der Rechtsprechung und die ICF

Vortrag auf dem Einundzwanzigsten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 5. bis 7. März 2012 in Hamburg



Sammelwerk / Reihe:

Flexible Antworten auf neue Herausforderungen


Autor/in:

Welti, Felix


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2012, Seite 312-313


Jahr:

2012



Abstract:


Der Behinderungsbegriff ist im deutschen Recht in § 2 Absatz 1 SGB IX geregelt. Die Übereinstimmung dieses Begriffs und seiner Handhabung in Rechtspraxis und Rechtswissenschaft ist immer wieder umstritten.

Dabei wird aus rehabilitationswissenschaftlicher Sicht insbesondere gefragt, ob der Behinderungsbegriff des Rechts mit einer sachverständigen Begutachtung nach den Kriterien der ICF vereinbar ist. Normsetzung, Rechtsetzung, Rechtsprechung und Literatur wurden anhand der Datenbank juris und weiterer Datenquellen systematisch durchsucht und dann nach Wortlaut, Entstehungsgeschichte, Sinn und Zweck untersucht und bewertet. Dabei war auch zu untersuchen, ob und wie die Systematik der ICF rezipiert wurde.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen'




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV348263


Informationsstand: 19.03.2012

in Literatur blättern