Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Situation schwerbehinderter Menschen 2019


Sammelwerk / Reihe:

Berichte: Blickpunkt Arbeitsmarkt


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesagentur für Arbeit (BA) - Statistik/Arbeitsmarktberichterstattung


Quelle:

Nürnberg: Eigenverlag, Online-Ressource, 2020, Stand: Juli 2019, 22 Seiten: PDF


Jahr:

2020



Link(s):


Link zu dem Arbeitsmarktbericht (PDF | 735 KB)


Abstract:


Häufigste Ursache einer Schwerbehinderung ist eine im Lebensverlauf erworbene Krankheit. Schwerbehinderte Menschen sind daher meist älter; in Folge des demografischen Wandels wird ihre Zahl auch künftig steigen.

Die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen hat weiter zugenommen, die Arbeitslosigkeit schwerbehinderter Menschen ist 2018 zurückgegangen. Schwerbehinderten Arbeitslosen gelingt es nach wie vor seltener als nicht-schwerbehinderten, eine Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt aufzunehmen - gemessen am Arbeitslosenbestand werden sie allerdings auch nicht so häufig arbeitslos.

Der Arbeitsmarkt für schwerbehinderte Menschen wird weniger durch die Konjunktur und stärker durch rechtliche Rahmenbedingungen und die demografische Entwicklung beeinflusst.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Bundesagentur für Arbeit
Zentraler Statistik-Service
Homepage: https://statistik.arbeitsagentur.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3690x05


Informationsstand: 10.08.2020

in Literatur blättern