Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Grundlagen der Sporttherapie

Prävention, ambulante und stationäre Rehabilitation



Autor/in:

Schüle, Klaus; Huber, Gerhard; Nellessen, Gisela [u. a.]


Herausgeber/in:

Schüle, Klaus; Huber, Gerhard


Quelle:

München: Elsevier, 2004, 2. Auflage, 352 Seiten: 50 s/w Abb., gebunden, ISBN: 978-3-437-46411-9


Jahr:

2004



Abstract:


Die Sporttherapie - eine recht junge Variante der Bewegungstherapie - gilt heute als modernes Element medizinischer Prävention und Rehabilitation.

Das Lehrbuch führt fundiert und praxisnah in die sporttherapeutischen Grundlagen ein. Rehabilitative, arbeits- und sozialrechtliche Rahmenbedingungen stehen dabei genauso im Mittelpunkt wie wichtige Krankheits- und Schadensbilder mit ihren sporttherapeutischen Maßnahmen, Verfahren der Leistungs- und Trainingssteuerung sowie effektives Qualitätsmanagement. Bestens geeignet sowohl für die Spezialisierung im Rahmen des Sportstudiums als auch für die berufliche Weiterbildung zum Sporttherapeuten.

Neu in der 2. Auflage:
- Komplett überarbeitet und aktualisiert entsprechend den neuen Vorgaben des Sozialgesetzbuchs IX zur Rehabilitation,
- Einarbeitung der neuen Krankheitsklassifikation ICF (anstelle des ICIDH-II-Codes),
- evidenzbasierte Betrachtungen,
- aktuelle Ausführungen zum Thema Qualitätsmanagement.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk




Bezugsmöglichkeit:


Elsevier
Homepage: https://www.elsevier.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3924


Informationsstand: 14.11.2007

in Literatur blättern