Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Vernetztes MBOR-Konzept zwischen Bergwerkbetrieb und Reha-Klinik - medizinische und ökonomische Ergebnisse

Vortrag auf dem 24. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 16. bis 18. März 2015 in Augsburg



Sammelwerk / Reihe:

Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation


Autor/in:

Müller, Wolf-Dieter; Derlien, Steffen; Knufinke, R. [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2015, Seite 33-36


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF, 5 MB).


Abstract:


Im Rahmen früherer Untersuchungen wurde in Zusammenarbeit mit Industriebetrieben und DRV Mitteldeutschland über ergebnisorientierte Optimierungsschritte ein Konzept zur Verzahnung zwischen medizinischer Rehabilitation und beruflicher Reintegration entwickelt und in der Praxis erfolgreich erprobt (Müller et al., 2005; Müller et al., 2006; Maier, 2010). Dieses erfolgreiche Konzept wurde in einer weiteren Studie unter den spezifischen Bedingungen eines Bergwerkunternehmens hinsichtlich seiner Wirksamkeit untersucht und im Anschluss erfolgreich implementiert (Müller et al., 2009; Müller et al., 2011).

Das im Konzept angewandte arbeitsplatzbezogene Profilvergleichssystem IMBA wurde Anfang 2011 auf die elektronische Form MARIE umgestellt, sodass ein problemloser Online-Austausch von arbeitsplatzbezogenen Profildaten (Anforderungsprofile im Betrieb unterstützt durch Fotodokumentation der Arbeitsplätze, Fähigkeitsprofildaten sowie Profilvergleichsergebnisse der Klinik) erfolgen kann. Zusätzlich wurde das Reha-Team der Klinik im Betrieb vor Ort systematisch zu spezifischen Arbeitsplatzanforderungen im Bergwerkbetrieb geschult. Zweck der vorliegenden Arbeit war es, die medizinischen und ökonomischen Ergebnisse des MBOR-Projektes in den Jahren 2010 bis 2012 zu untersuchen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation'




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV396404


Informationsstand: 14.09.2015

in Literatur blättern