Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Evaluation von MBOR in der stationären psychosomatischen Rehabilitation

Vortrag auf dem 24. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 16. bis 18. März 2015 in Augsburg



Sammelwerk / Reihe:

Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation


Autor/in:

Mestel, Robert; Zimmerhackl, F.


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2015, Seite 50-51


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF, 5 MB).


Abstract:


Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation ist eine zentrale Anforderung auch an psychosomatische Rehabilitationskliniken. Gefordert wird die Einführung eines MBOR-Screenings und die Begleit-Evaluation von MBOR-Maßnahmen.

Fragestellungen:

1. Wie viel Bedarf besteht für berufsbezogene Angebote, für Diagnostik und Motivation bezogen auf berufsbezogene Themen und 'Prophylaxe'?
2. Wie stark verändert sich die subjektiv eingeschätzte Arbeitsfähigkeit im Vergleich von Beginn zum Ende der Behandlung hin für verschiedene Untergruppen berufsbezogener Probleme?

Die Befunde zeigen, dass verschiedene beruflich belastete Untergruppen alle von stationärer psychosomatischer Rehabilitation in aussagekräftigen Bereichen profitieren, man allerdings kaum Kausalschlüsse von der Menge und Häufigkeit berufsbezogener Angebote auf den berufsbezogenen Therapieerfolg ziehen kann.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation'




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV396411


Informationsstand: 22.09.2015

in Literatur blättern