Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Befristete Erwerbsminderungsrente und Rückkehr ins Erwerbsleben: Themen und Erwartungen von ErwerbsminderungsrentnerInnen

Vortrag auf dem 24. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 16. bis 18. März 2015 in Augsburg



Sammelwerk / Reihe:

Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation


Autor/in:

Zschucke, Elisabeth; Hessel, Aike; Paech, Juliane [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2015, Seite 93-95


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF, 5 MB).


Abstract:


Der Anteil psychischer Erkrankungen ist bei den Zugängen zur Erwerbsminderungsrente (EM-Rente) seit den 90er-Jahren stark angestiegen (2011: 41 %). Studien zeigen, dass das berufliche Umfeld von EM-RentnerInnen oft von Arbeitslosigkeit, prekärer Beschäftigung, geringer Autonomie und hohen Arbeitsanforderungen bei zugleich geringer Gratifikation geprägt war (Mika, 2013), was psychischen Stress begünstigt. Zugleich stellen psychische Belastungen und Erkrankungen ein Hindernis zur Rückkehr ins Erwerbsleben dar (O'Neilet al., 2010). Andere Untersuchungen konnten hingegen zeigen, dass psychische Belastung per se nicht ausschlaggebend für die Motivation zur Wiedereingliederung ist (Kobelt et al., 2009).

Insbesondere bei Personen mit psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen ist es für die Rückkehr ins Erwerbsleben zentral, subjektive Motive und Barrieren adäquat zu adressieren. Berufsfördernde Maßnahmen haben sich dabei in Studien bereits als hilfreich erwiesen (Hoefsmit et al., 2012; Bürger et al., 2011). Gleichzeitig liegen trotz zahlreicher Angebote wenige Erkenntnisse über subjektive Pläne, Erwartungen und Erfahrungen von EMI-RentnerInnen mit und ohne psychische Erkrankungen vor. Auf Grundlage der Wünsche, Erfahrungen und Pläne von EM-RentnerInnen lassen sich wichtige Empfehlungen für Angebote zu deren Wiedereingliederung ins Erwerbsleben ableiten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation'




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV396431


Informationsstand: 14.09.2015

in Literatur blättern