Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsunfähigkeit und psychische Belastung - eine Herausforderung für die Psychosomatische Rehabilitation

Vortrag auf dem 24. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 16. bis 18. März 2015 in Augsburg



Sammelwerk / Reihe:

Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation


Autor/in:

Frege, Ines; Vollmer, H. C.


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2015, Seite 311-313


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF, 5 MB).


Abstract:


Mit einer durchschnittlichen Arbeitsunfähigkeit von 14,1 Tagen je Arbeitnehmerin/Arbeitnehmer ergaben sich im Jahr 2012 insgesamt 521,6 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage. Dies veranlasste uns zu schauen, inwieweit sich Unterschiede zwischen den arbeitsunfähigen und arbeitsfähigen Patientinnen und Patienten zeigen. Gerade jetzt, wo die medizinisch beruflich orientierte Rehabilitation (MBOR) insbesondere die Patientinnen und Patienten anspricht, die schon längere Arbeitsunfähigkeitszeiten haben, ist es eine Herausforderung für unsere psychosomatische Rehabilitation, dieser großen Patientengruppe besser zu helfen und die Ergebnisse der Auswertung auch in konzeptionelle Überlegungen mit einzubeziehen. Die Analyse gestattet evtl. Hinweise für erfolgreichere Behandlungsansätze.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Psychische Störungen - Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation'




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV396471


Informationsstand: 14.09.2015

in Literatur blättern