Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Fahreignung bei Multipler Sklerose


Autor/in:

Küst, Jutta; Dettmers, C.


Herausgeber/in:

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN)


Quelle:

Der Nervenarzt, 2014, 85. Jahrgang, Seite 829-834, Heidelberg: Springer


Jahr:

2014



Abstract:


Die Beurteilung der Fahreignung bei Patienten mit Multipler Sklerose erfordert neben der Untersuchung körperlicher und kognitiver Funktionen auch die Erfassung von Kompensationsmöglichkeiten, um die soziale und berufliche Partizipation durch die Mobilität möglichst lange zu erhalten.

Aufgrund des vielfältigen Erscheinungsbildes sowie der möglichen Progredienz der Erkrankung kann die Beurteilung immer nur individuell anhand Art und Ausprägung der Symptome erfolgen. Neben neurologischen und neuropsychologischen Untersuchungsverfahren stellen praktische Fahrverhaltensproben eine sinnvolle Ergänzung zur Urteilsbildung dar.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Driving ability with multiple sclerosis


Abstract:


Driving is an important issue for young patients, especially for those whose walking capacity is impaired. Driving might support the patient's social and vocational participation. The question as to whether a patient with multiple sclerosis (MS) is restricted in the ability to drive a car depends on neurological and neuropsychological deficits, self-awareness, insight into deficits and ability to compensate for loss of function.

Because of the enormous variability of symptoms in MS the question is highly individualized. A practical driving test under supervision of a driving instructor (possibly accompanied by a neuropsychologist) might be helpful in providing both patient and relatives adequate feedback on driving abilities.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Nervenarzt
Homepage: https://link.springer.com/journal/115

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4553


Informationsstand: 26.03.2020

in Literatur blättern