Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Teilhaben - Ergotherapie trifft Lebenswelt

Herbsttagung DVE-Fachkreise Neurologie und Orthopädie 2009



Sammelwerk / Reihe:

Neue Reihe Ergotherapie, Reihe 10: Fachbereich Neurologie, Band 15


Autor/in:

Bühler, Sabine; Kolster, Friederike; Bernartz, Sonja [u. a.]


Herausgeber/in:

Hucke, Birthe; Pohlmann, Martina; Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE)


Quelle:

Idstein: Schulz-Kirchner, 2009, 1. Auflage, 148 Seiten: kartoniert, ISBN: 978-3-8248-0642-3


Jahr:

2009



Link(s):


Link zu dem Inhaltsverzeichnis der Veröffentlichung (PDF)


Abstract:


Mit der ICF (International Classification of Functioning, Disability and Health) wurde von der WHO ein neues Modell der Gesundheit eingeführt, das die Lebenswirklichkeit der Betroffenen stärker berücksichtigt.

Es wurde im Rahmen des SGB IX in die deutsche Sozialgesetzgebung aufgenommen und ist somit zur Grundlage für ein modernes Rehabilitationsverständnis geworden.

Der Ansatz der ICF entspricht weitgehend dem Selbstverständnis der Ergotherapie. Sie hat das Ziel, ihren Klienten dabei zu helfen, ihre Handlungsfähigkeit für Alltag, Beruf und Freizeit wieder herzustellen oder zu erhalten.

Die gemeinsame Herbstfortbildung der Fachkreise Neurologie und Orthopädie des DVE e. V. befasste sich mit der Frage, wie es gelingen kann, die Teilhabe ins Zentrum ergotherapeutischen Handelns zu stellen und die Lebenswirklichkeit der Klienten zu erreichen.

Dieser Tagungsband dokumentiert die vorgestellten Ansätze und die verschiedenen Lösungsmöglichkeiten.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk / Tagungsdokumentation




Bezugsmöglichkeit:


Schulz-Kirchner Verlag
Homepage: https://www.skvshop.de/de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4715x02


Informationsstand: 05.01.2010

in Literatur blättern