Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

United in Diversity: The right to work beyond the open labour market


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM); Federal Association of Workshops for Adapted Work, Germany


Quelle:

Frankfurt am Main: Eigenverlag, 2009, 180 Seiten, ISBN: 973-3-9812599-1-9


Jahr:

2009



Abstract:


Ein Buch über das deutsche System der Werkstätten in englischer Sprache - das ist United in Diversity.

Immer mehr Werkstätten haben internationale Kooperationspartner. Viele Einrichtungen pflegen den Kontakt zu den europäischen Nachbarn.

Dabei stellt sich immer wieder die Herausforderung, diesen Partnern das komplexe System der deutschen Werkstätten zu erklären:
- Wie hat sich dieser Einrichtungstypus in Deutschland entwickelt?
- Wie grenzt sich Werkstattarbeit von Erwerbsarbeit ab?
- Welche gesetzlichen Grundlagen sichern angepasste Arbeitsangebote für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf?

United in Diversity bietet Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Die einzelnen Kapitel erläutern die historischen und gesellschaftlichen Ursprünge des Werkstättensystems, ebenso wie die rechtlichen Rahmenbedigungen und Grundlagen.

Ausführlich wird auf die Aspekte der beruflichen Bildung - besonders auch für Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen - sowie die Rolle der Fachkräfte eingegangen.

Ein weiteres Kapitel widmet sich der Frage des Übergangs auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Um die komplexen Begriffe und rechtlichen Hintergründe verständlich zu erklären, verfügt das Buch über ein umfangreiches Glossar, in dem kurz und übersichtlich die wichtigsten Begriffe defniniert werden.

United in Diversity präsentiert den ausländischen Kollegen und Partnern einen tiefen Einblick in das deutsche Teilhabesystem. Damit wird es zum unverzichtbaren Bestandteil der Arbeit für alle international aktiven Werkstätten.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Englisches Abstract

United in Diversity: The right to work beyond the open labour market


Abstract:


The book of the Federal Association of workshops for adapted work describes the German workshop system in English language. More and more German workshops cooperate with international partners. Many institutions are in close contact with their European neighbours and must therefore face the challenge of explaining the complex system of German workshops to them.

How was this type of institution established in Germany and how did it develop along the years?
In what way does work in workshops differ from work done by common employees?
Which laws secure offers of adapted work for persons who require high support?

'United in Diversity' gives answers to all these and to many other questions. The separate chapters explain the historical and social origins of the workshop system as well as its legal framework and basis. Aspects of vocational training - especially for persons with severe and multiple disabilities - are presented in-depth as well as the role of qualified personnel that accompanies and guides persons with disabilities in workshops.

A further chapter deals with the issue of transition to the so-called general labour market.'

[Author's abstract, IAB-Doku]


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM)
Homepage: https://www.bagwfbm.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4883


Informationsstand: 25.10.2012

in Literatur blättern