Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Kündigung wegen häufiger Kurzerkrankungen


Sammelwerk / Reihe:

Schriften zum deutschen und europäischen Arbeitsrecht, Band 1


Autor/in:

Hamann, Petra


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Frankfurt am Main: Lang, 2009, XL, 166 Seiten, ISBN: 978-3-631-59201-4


Jahr:

2009



Abstract:


Anmerkung:

Die Arbeit ist zugleich eine Dissertation an der Freien Universität Berlin, 2008.

Die Dissertation befasst sich mit dem Thema der häufigen Kurzerkrankungen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Dieses aus der arbeitsrechtlichen Diskussion weitgehend ausgeblendete Thema besitzt gleichwohl eine große Praxisrelevanz, wie die Verfasserin zu Beginn ihrer Arbeit zeigt. Die Kündigung wegen häufiger Kurzerkrankungen ist mit erheblicher Rechtsunsicherheit behaftet. Insofern wird zunächst die Behandlung der Kündigung wegen häufiger Kurzerkrankungen durch die Rechtsprechung dargelegt.

Des Weiteren wird nach Lösungsansätzen gesucht, wie die bestehende Rechtsunsicherheit gemildert werden kann. Schließlich wird das vom Gesetzgeber festgeschriebene Betriebliche Eingliederungsmanagement vorgestellt und dessen Auswirkungen auf die Kündigung wegen häufiger Kurzerkrankungen untersucht.

In einem weiteren Kapitel wird die Anwendbarkeit des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes auf Kündigungen allgemein und die Auswirkungen auf Kündigungen wegen Krankheit im Speziellen beleuchtet. Letztlich werden auch die zahlreichen Reformvorschläge aus Politik und Rechtswissenschaft erörtert und auf ihre Relevanz für die Kündigung wegen häufiger Kurzerkrankung untersucht.

Aus dem Inhalt:

- Einordnung der Kündigung wegen häufiger Kurzerkrankungen
- Prüfungsverlauf (negative Gesundheitsprognose; Alternativvorschläge zur negativen Gesundheitsprognose; wesentliche betriebliche Beeinträchtigung; Interessenabwägung)
- Betriebliches Eingliederungsmanagement und dessen Auswirkungen auf die Kündigung wegen häufiger Kurzerkrankungen
- Anwendbarkeit des AGG auf Kündigungen
- Krankheitsbedingte Kündigung als Diskriminierung wegen einer Behinderung - Reform es Kündigungsschutzes.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften
Homepage: https://www.peterlang.com/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5047


Informationsstand: 05.04.2018

in Literatur blättern