Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ausbildung und was danach? Überlegungen zur beruflichen und sozialen Integration von Behinderten


Sammelwerk / Reihe:

Berichte zur beruflichen Bildung, Band 52


Autor/in:

Kloas, Peter-Werner


Herausgeber/in:

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 1982, 47 Seiten, ISBN: 3-88555-175-6


Jahr:

1982



Abstract:


Behinderte Jugendliche haben nicht nur besondere Schwierigkeiten, nach Abschluss der Schule einen Ausbildungsplatz zu erhalten: Diejenigen, die eine Berufsausbildung beginnen und erfolgreich abschließen, stehen oft vor dem größeren Problem, anschließend auch einen entsprechenden Arbeitsplatz zu finden oder überhaupt ein Beschäftigungsverhältnis eingehen zu können. Ungünstig ist die Situation vor allem für Absolventen, die ihre Ausbildung in einer Rehabilitationseinrichtung abgeschlossen haben.

Mit dem ... Beitrag wird versucht, Ansätze zu skizzieren, wie Berufsbildungwerke und vergleichbare außerbetriebliche Einrichtungen ihren Handlungsspielraum besser nützen können, um den Übergang von Absolventen in ein Beschäftigungsverhältnis zu verbessern.

Insbesondere wird angeregt, dass durch
- strukturelle Änderungen des Ausbildungsplatzangebots,
- Förderung der Selbstständigkeit der Jugendlichen und gezielte Vorbereitung auf die Zeit nach Abschluss der Ausbildung,
- Praxisnähe in der beruflichen Bildung,
- Intensivierung und Koordination der Vermittlungsaktivitäten und
- Qualifizierungsangebote für Mitarbeiter der Rehabilitationseinrichtungen und externe Beteiligte sowie Öffentlichkeitsarbeit die Voraussetzungen für die beruflich-soziale Integration Behinderter verbessert werden.

In der ... Veröffentlichung wird abschließend ein Konzept zur Diskussion gestellt (Mentorenmodell), das nicht der traditionellen Aufgabenstellung der Berufsbildungswerke und vergleichbaren Einrichtungen entspricht: Es läuft darauf hinaus, die Rehabilitationseinrichtungen als Beratungs-, Betreuungs- und Schulungszentren auszubauen und dafür die Ausbildung selbst - die Vermittlung der beruflichen Qualifikationen im engeren Sinn - für den größten Teil der Rehabilitanden in den betrieblichen Bereich zu verlagern.

[Aus: Autorenreferat]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Homepage: https://www.bibb.de/veroeffentlichungen

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5206


Informationsstand: 12.03.2013

in Literatur blättern