Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufsorientierung - ein System


Autor/in:

Beinke, Lothar


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Lang, 2012, 146 Seiten, ISBN: 978-3-631-63481-3


Jahr:

2012



Abstract:


Das System der Berufsorientierung bietet lösungsfähige Ansätze an, mit denen sich die Eignung für einen bestimmten Beruf erschließen lässt und so eine Entscheidungsfindung möglich wird. Verbesserungen aktueller Berufsorientierungsangebote sind in der Regel zwar vorbereitet, kommen aber über ihre Singularität nicht hinaus.

Eine Vernachlässigung der Probleme führt jedoch zu einer verfehlten Berufswahl. In diesem Zusammenhang wird die positive Auswirkung des Betriebspraktikums teilweise überschätzt, obwohl es als erfolgssichernde Veranstaltung zentral bleibt. Ein fachfremder Personaleinsatz verstärkt dagegen die Probleme.

Insgesamt gesehen wirken bei der Berufsorientierung die Agenturen für Arbeit, die Schulen, die Betriebe und die Eltern zusammen. Dabei helfen die Agenturen für Arbeit bei der an objektiven Gegebenheiten orientierten Berufswahl, ihre Berufsinformationszentren sind neben anderen Agenten und dem hilfreichen Internet Teil des Systems.

Aus dem Inhalt:

- Jugendliche als Adressaten der Berufsorientierung
- Wirkung der Einflüsse auf die Berufswahl
- Eltern, Lehrer, Freunde, Internet, Agentur für Arbeit
- Betriebspraktika
- Die Berufs- und Wirtschaftswelt
- Eignung
- Geschichte der Berufsberatung in der Arbeitsverwaltung und in der Schule
- Der Deutsche Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen
- Lernortkooperation
- Berufswahlfreiheit.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Peter Lang GmbH - Internationaler Verlag der Wissenschaften
Homepage: https://www.peterlang.com/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5564


Informationsstand: 09.10.2012

in Literatur blättern