Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Richtlinien des Bezirks Oberbayern vom 18.09.2014 zur Förderung der Zuverdienstplätze in Oberbayern für Menschen mit Behinderung ab 01.01.2015


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bezirk Oberbayern


Quelle:

München: Eigenverlag, 2015, 8 Seiten: PDF


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu den Richtlinien (PDF | 118 KB)


Abstract:


Der Bezirk Oberbayern gewährt nach Maßgabe dieser Richtlinien und der allgemeinen haushaltsrechtlichen Bestimmungen Zuschüsse für Beschäftigungsangebote in Form von Zuverdienst für Menschen mit Behinderungen. Die Förderung erfolgt ohne Rechtsanspruch im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel.

Die Zuverdienstplätze sind niederschwellige, tagesstrukturierende Angebote für eine stundenweise betreute Beschäftigung, die flexibel und individuell vereinbart wird. Ziel von Beschäftigungsplätzen in Form von Zuverdienst ist die individuelle Erprobung sowie die Hinführung zu einer Tagesstruktur und einer kontinuierlichen Beschäftigung. Die Betroffenen erhalten damit die Möglichkeit, mit einem gewissen finanziellen Anreiz ihre Fähigkeiten zu stabilisieren und im Einzelfall die weitergehende berufliche Rehabilitation auszubauen.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Bezirk Oberbayern
Homepage: https://www.bezirk-oberbayern.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5679


Informationsstand: 03.03.2016

in Literatur blättern