Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Info-Mobil Trägerübergreifendes Persönliches Budget: Ein Projekt im Rahmen des Programms zur Strukturverstärkung und Verbreitung Persönliches Budget Metropolregion Nürnberg

Abschlussbericht



Sammelwerk / Reihe:

Projekte des Förderprogramms zur Strukturverstärkung und Verbreitung von Persönlichen Budgets, Band Projekt Nr. 20


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS); Transfer GmbH & Co. KG


Quelle:

Potsdam: Eigenverlag, 2011, 17 Seiten


Jahr:

2011



Abstract:


Ziel des Projektes war es, das 'Trägerübergreifende Persönliche Budget' als neue Leistungsform sowohl unter potenziellen Budgetnehmern, deren Netzwerken wie Eltern, Angehörige, Selbsthilfeorganisationen, behandelnde Ärzte und Therapeuten, als auch unter Leistungsträgern und Servicestellen bekannter zu machen und auch die Aufgeschlossenheit gegenüber dieser Beantragungsform zu erhöhen und etwaige Hemmschwellen und Ängste zu beseitigen.

So sollen Ideen geweckt werden, wie und wo das 'Trägerübergreifende Persönliche Budget' zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Behinderung eingesetzt werden und wie der Bekanntheitsgrad des Persönlichen Budgets gesteigert werden kann.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Das BMAS hatte den Gesamt-Programmbericht sowie die Berichte der Einzelprojekte
mit Handlungsempfehlungen, Seminarunterlagen und Videoclips ursprünglich
im Portal 'einfach teilhaben' als Downloads zur Verfügung gestellt.
Homepage: https://www.einfach-teilhaben.de/DE/AS/Home/alltagssprache_n...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6110x13


Informationsstand: 16.01.2013

in Literatur blättern