Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Aktions-Plan Tübingen in Leichter Sprache

Barrierefreie Stadt Tübingen - Was soll sich in Tübingen ändern? Das Handlungskonzept in Leichter Sprache



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Universitätsstadt Tübingen - Koordinationsstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung


Quelle:

Tübingen: Eigenverlag, 2009, 31 Seiten


Jahr:

2009



Link(s):


Link zu dem Aktions-Plan (PDF | 11 MB; Leichte Sprache)


Abstract:


Eine Projektgruppe aus Stadtverwaltung, Seniorenräten und Vertretern der Behindertengruppen hat ein Handlungskonzept Barrierefreie Stadt erarbeitet, das ständig fortgeschrieben wird.

Das Konzept gibt Empfehlungen, wie künftig gebaut werden soll und wie Menschen mit Behinderungen mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden kann: zum Beispiel in Kindergarten, Schule, Arbeitsleben, Sport und Freizeit. Für dieses Handlungskonzept wurde die Stadt von der Bundesregierung ausgezeichnet (Urkunde). Viele Menschen mit Behinderungen engagieren sich ehrenamtlich. Ihr Engagement möchte die Stadtverwaltung unterstützen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) - erklärt in Leichter Sprache | REHADAT-Literatur
Version in Schwerer Sprache | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Graue Literatur / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Universitätsstadt Tübingen
Koordinationsstelle für Senioren und Menschen mit Behinderungen
Homepage: https://www.tuebingen.de/barrierefrei

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6617xK05xLS


Informationsstand: 18.02.2019

in Literatur blättern