Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Studieren mit Behinderungen

Das Hochschulstudium - Ein Mittel der sozialen Integration?



Autor/in:

Berg, Michael


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Bielefeld: Bertelsmann, 1998, 200 Seiten: 22 × 16 cm, kartoniert, ISBN: 3-7639-0114-0, 978-3-7639-0114-2


Jahr:

1998



Abstract:


In den nächsten Jahren steigt der Anteil behinderter Studierender. Dazu zählen auch viele Schwer- und Schwerstbehinderte, die besondere Anforderungen an das Studienumfeld haben. Diese Anforderungen werden aber von den Hochschulen nur zum Teil erfüllt. Daher können nur Einzelne mit geringer Behinderung studieren.

Das Hochschulstudium bietet den Behinderten eine gute Möglichkeit, die Chancen auf Anerkennung und Selbstständigkeit zu erhöhen. Die Arbeit untersucht, ob das Studium als ein Mittel der sozialen Integration und als Bestandteil einer erfolgreichen Lebensbewältigung verstanden wird beziehungsweise werden kann.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


wbv - W. Bertelsmann Verlag
Homepage: https://www.wbv.de/shop.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV6943


Informationsstand: 31.10.2003

in Literatur blättern