Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Recht auf Bildung: Für jeden Menschen

Das ist ein Text in Leichter Sprache: In dem Text geht es um Inklusive Bildung



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Fraktion der SPD im Deutschen Bundestag - SPD-Bundestagsfraktion


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2013, 28 Seiten


Jahr:

2013



Link(s):


Link zu der Veröffentlichung (PDF, 1,7 MB).


Abstract:


Aus dem Inhalt:

- Wie leben Menschen mit Behinderungen?
- Die Rechte für Menschen mit Behinderungen
- Das Recht auf Bildung
- Was müssen Städte und Gemeinden tun?
- Die Bundesländer und der Bund sollen zusammenarbeiten
- Wie müssen Bildungs-Angebote für Kinder sein?
- Wie sollen Schulen für Kinder und Jugendliche sein?
- Fachleute brauchen eine gute Ausbildung
- Jeder kann einen Beruf lernen und arbeiten
- Immer wieder neue Sachen dazu lernen
- An einer Hochschule oder an einer Uni studieren
- Über Inklusive Bildung forschen
- Alle arbeiten zusammen für Inklusive Bildung
- Von wem ist dieses Heft?


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)




Dokumentart:


Graue Literatur / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


SPD-Bundestagsfraktion
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 030 227-57133
Telefax: 030 227-56800
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@spdfraktion.de
Homepage: http://www.spdfraktion.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7015


Informationsstand: 10.02.2014

in Literatur blättern