Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Reflexion des betrieblichen Eingliederungsmanagements seit der gesetzlichen Einführung im Jahr 2004


Sammelwerk / Reihe:

Wirtschaftswissenschaftliches Forum der FOM


Autor/in:

Baasch, Jasmin


Herausgeber/in:

FOM Hochschule für Oekonomie und Management


Quelle:

Aachen: Shaker, 2013, 116 Seiten, ISBN: 978-3-8440-1634-5


Jahr:

2013



Abstract:


Mehrere hunderttausend Beschäftigte scheiden in Deutschland jedes Jahr aus gesundheitlichen Gründen vorübergehend oder dauerhaft mit all ihren Fachkompetenzen und Erfahrungen aus dem Erwerbsleben aus. Demografischer Wandel und Fachkräftemangel stellen eine zusätzliche Herausforderung dar. Folglich gilt es, gut ausgebildete, eingearbeitete und motivierte Mitarbeiter dauerhaft zu halten, um so langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben und den Unternehmenserfolg zu sichern.

Im Zuge der gesetzlichen Novellierung des SGB IX (Sozialgesetzbuch - Neuntes Buch - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) sind Unternehmen seit dem 01.05.2004 verpflichtet, betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) durchzuführen, wenn Mitarbeiter innerhalb von 12 Monaten länger als sechs Wochen erkranken. Die gesetzliche Grundlage bildet § 84 Abs. 2 SGB IX.

Ziel der Vorschrift ist es, zu überprüfen, wie die Arbeitsunfähigkeit überwunden, erneuter Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt und der Arbeitsplatz erhalten werden kann. Die Master-Thesis thematisiert den Status Quo der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zur betrieblichen Wiedereingliederung aus dem Jahr 2004. Zielsetzung war es, auf Basis einer empirischen Primärerhebung zu hinterfragen, in welchem Umfang die Unternehmen diese Bedingungen umgesetzt haben und welche Erfahrungen sie damit haben sammeln können.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Shaker Verlag
Homepage: https://www.shaker.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7593


Informationsstand: 22.01.2014

in Literatur blättern