Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Erwachsen werden

Entwicklungsschritte in ein selbstständiges Leben



Sammelwerk / Reihe:

Aktivität und Teilhabe, Band 7


Autor/in:

Ziegler, Martina


Herausgeber/in:

LERNEN FÖRDERN - Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Lernbehinderungen e.V.


Quelle:

Remseck: Eigenverlag, 2017, 1. Auflage, neue Ausgabe, 52 Seiten, ISBN: 978-3-943373-10-3


Jahr:

2017



Abstract:


Auf der einen Seite entwickeln sich Kinder und Jugendliche mit Lernbehinderungen wie alle anderen Kinder und Jugendlichen. Ihr Erwachsenwerden ist begleitet von vielfältigen Emotionen, Freuden und Aufregungen, Frustrationen und Enttäuschungen, die diese Entwicklung mit ihren großen psychischen und körperlichen Veränderungen mit sich bringt. Auf der anderen Seite bedeutet diese Zeit für Jugendliche und junge Erwachsene mit Lernbehinderungen oft eine besondere Anstrengung.

Obwohl ihre geistige und seelische Entwicklung langsamer verläuft und sie dadurch jünger wirken als sie sind, müssen sie sich früher als viele Gleichaltrige dem 'Ernst des Lebens' stellen. So kommen sie oft erst 'als Erwachsene' in die 'Pubertät', wenn sie schon in Ausbildung sind oder ihr selbstständiges Leben organisieren sollen. In dieser Zeit wollen sie sich einerseits von ihren Eltern lösen, sind aber andererseits gerade auf die Unterstützung und Beratung ihrer Eltern angewiesen.

Wie kann der Übergang ins Erwachsenenleben für sie gelingen? Wie können Jugendliche lernen, für sich selbst Verantwortung zu übernehmen und ihr eigenes Leben gestalten?

Für die meisten von ihnen nehmen ihre Eltern hierbei eine wichtige Rolle ein. Sie unterstützen sie von klein auf, sie kennen ihre Kinder am besten und wissen, was sie ihnen zutrauen (und zumuten) können. Eltern begleiten ihre Kinder bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit, stärken sie und legen damit wichtige Grundlagen für ihr Erwachsenenleben. Diese Grundlagen haben auch dann noch Gültigkeit, wenn die Eltern-Kind-Beziehung aufgrund pubertärer Konflikte und Ablösungsprozesse schwierig wird.

Wir wenden uns in diesem Band in erster Linie an Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Lernbehinderungen und Entwicklungsverzögerungen. Wir wollen ihnen Mut machen, sie in ihrem Engagement bestärken und ihnen zeigen, dass sie sich diesen Herausforderungen nicht alleine stellen müssen. Selbstverständlich sind auch Experten und andere Interessierte herzlich eingeladen, sich mit dieser Broschüre und damit mit der Situation von jungen Menschen mit Lernbehinderungen zu befassen.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


LERNEN FÖRDERN - Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Lernbehinderungen e.V.
Homepage: https://lernen-foerdern.de/publikationen/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7757x02


Informationsstand: 06.02.2017

in Literatur blättern