Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gesundheitssystem im Wandel - Perspektiven der Rehabilitation

25. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung vom 29. Februar bis 2. März 2016 in Aachen



Sammelwerk / Reihe:

DRV-Schriften: Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Band 109


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2016, Sonderausgabe der Zeitschrift 'Deutsche Rentenversicherung', 500 Seiten, ISBN: 978-3-9817814-1-0


Jahr:

2016



Link(s):


Link zu dem Tagungsband (PDF | 4,25 MB)


Abstract:


In diesem Jahr fand das Rehabilitationswissenschaftliche Kolloquium vom 29. Februar bis zum 2. März im Eurogress Aachen statt. Gemeinsame Veranstalter waren die Deutschen Rentenversicherungen Rheinland und Bund sowie die Deutsche Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften. Das Reha-Kolloquium ist als Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung das wichtigste Forum für praxisrelevante Ergebnisse zur medizinischen und beruflichen Rehabilitation. Jährlich nehmen etwa 1.500 Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis, Medizin, Psychologie und Therapie, Gesundheitsmanagement, Verwaltung und Politik teil.

Durch den demografischen Wandel und die Zunahme chronischer Erkrankungen entstehen zahlreiche Herausforderungen für die Gestaltung der medizinischen und rehabilitativen Versorgung. Innovationsansätze im Gesundheitssystem zielen häufig auf eine höhere Effektivität und Effizienz durch Prozessoptimierungen und die Integration von Leistungen. Die Rehabilitation muss darauf reagieren und mit den Akteuren der Krankenhausbehandlung eng zusammenarbeiten. Ihren eigenständigen Charakter und den spezifischen Auftrag, sich auf die Arbeitswelt zu fokussieren, darf sie dabei nicht aus den Augen verlieren.

Medizinische und berufliche Rehabilitation sind unverzichtbar, wenn es darum geht, die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen zu fördern. Wie dieses angesichts eines sich wandelnden Gesundheitssystems zu erreichen ist, hat das 25. Reha-Kolloquium in Plenarveranstaltungen, Sessions und Diskussionsforen erörtert.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Einzelne Beiträge des 25. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquiums




Dokumentart:


Sammelwerk / Tagungsdokumentation / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7804


Informationsstand: 15.03.2016

in Literatur blättern