Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Regeln für Treffen und Tagungen

Vom Netzwerk Leichte Sprache



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Netzwerk Leichte Sprache


Quelle:

Kassel: Eigenverlag, 2013, 27 Seiten


Jahr:

2013



Link(s):


Link zu der Veröffentlichung (PDF, 504 KB; Sprache: Leichte Sprache).


Abstract:


Das Netzwerk leichte Sprache möchte,
dass es mehr Leichte Sprache gibt.
Auch bei Treffen oder Tagungen.
Treffen oder Tagungen sollen so geplant werden,
dass Menschen mit Lern-Schwierigkeiten daran teilnehmen können.

Deshalb hat das Netzwerk dieses Heft gemacht.

Das Heft unterstützt Sie dabei,
Ihre Treffen oder Tagungen so zu machen:
Treffen und Tagungen sind so,
dass auch Menschen mit Lern-Schwierigkeiten teilnehmen können.

Das Heft ist in Leichter Sprache geschrieben,
damit viele Menschen es verstehen können.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Netzwerk Leichte Sprache
Mensch zuerst
Kölnische Straße 99
34119 Kassel
Telefon: 0561 728855-5
Telefax: 0561 728855-8
E-Mail: info@leichtesprache.org
Homepage: http://www.menschzuerst.de/pages/startseite/leichte-sprache....

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7835


Informationsstand: 27.07.2016

in Literatur blättern