Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beratung im Rehabilitationsrecht

Vortrag auf dem 26. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 20. bis 22. März 2017 in Frankfurt am Main



Sammelwerk / Reihe:

Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung


Autor/in:

Welti, Felix; Ramm, Diana


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2017, Seite 262-263


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu dem Tagungsband (PDF | 3,7 MB)


Abstract:


Menschen mit Rehabilitationsbedarf haben meist differenzierte und außergewöhnliche Bedarfslagen und das sie betreffende Recht ist stark gegliedert. Dementsprechend ist der Beratungsbedarf vor einer Rehabilitation sehr wichtig.

Der Beitrag bewertet die Neuregelungen der Beratungsstrukturen durch das Bundesteilhabegesetz kritisch im Kontext der gesetzgeberischen Ziele. Die Implementierung neuen Rechtes schreitet nur langsam voran, vor allem seitens der Leistungsträger fehlt unterstützende Beratung, die jedoch im Gesetzt angelegt ist.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: http://forschung.deutsche-rentenversicherung.de/ForschPortal...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784460


Informationsstand: 27.03.2018

in Literatur blättern