Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Inanspruchnahme psychosomatischer Rehabilitationsmaßnahmen und Berentungen wegen Erwerbsminderung aufgrund psychischer Erkrankungen - Eine qualitative Analyse

Vortrag auf dem 26. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 20. bis 22. März 2017 in Frankfurt am Main



Sammelwerk / Reihe:

Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung


Autor/in:

Herget, Sabine; Roski, C.; Grande, Gesine


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2017, Seite 419-421


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu dem Tagungsband (PDF | 3,7 MB)


Abstract:


Psychische Diagnosen sind einer der häufigsten Gründe für den Bezug einer Erwerbsminderungsrente. Dem Grundsatz 'Reha vor Rente' haben in Deutschland circa 50 Prozent der Betroffenen vor der Berentung wegen einer psychischen Krankheit keine rehabilitativen Leistungen in Anspruch genommen.

Diese Untersuchung versucht, persönliche und betriebliche Einflussfaktoren aufzudecken, die den Zugang zur psychosomatischen Rehabilitation bei vorhandenem Bedarf verhindern und somit das Risiko einer Erwerbsminderungsrente erhöhen.

Die größte Barriere für eine Inanspruchnahme lag in der Antragstellung, die von 75 Prozent der Befragten als schwierig eingestuft wurde. Die fehlende Transparenz der Bewilligungsverfahren sorgte zusätzlich dafür, dass die Befragten gar nicht erst bereit waren, einen Antrag zu stellen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: http://forschung.deutsche-rentenversicherung.de/ForschPortal...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784474


Informationsstand: 27.03.2018

in Literatur blättern