Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Kenntnisse, Bewertungen und Informationsbedarf zum Thema Rehabilitation: Quantitative Ergebnisse einer Befragung von HausärztInnen und OrthopädInnen in Westfalen-Lippe

Poster auf dem 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 26. bis 28. Februar 2018 in München



Sammelwerk / Reihe:

Rehabilitation bewegt!


Autor/in:

Fröhlich, Stephanie; Niemeyer, R.; Greitemann, Bernhard


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2018, Seite 89-92


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF | 12 MB)


Abstract:


In dieser Studie wird das Projekt NeHOR (Netzwerk Hausärzte/Orthopäden - Rehabilitation) vorgestellt. NeHOR möchte den Austausch zwischen Hausärztinnen und Hausärzten/Orthopädinnen und Orthopäden, Rehakliniken und der Deutschen Rentenversicherung in der Region Westfalen-Lippe fördern, da die Zusammenarbeit seit längerem als unzureichend empfunden wird.

Dazu wurde zunächst eine Querschnittsbefragung von Hausärztinnen und Hausärzten und Orthopädinnen und Orthopäden zum Thema Rehabilitation durchgeführt, anschließend erfolgten Expertenrunden zur Priorisierung von Optimierungsvorschlägen für einen besseren Austausch sowie das Erstellen eines Umsetzungsplans.

Die Auswertung zeigt, dass viele Ärztinnen und Ärzte sowohl über neue Angebote (Programme) und Veränderungen in der Rehabilitation als auch über einzelne Aspekte der Antragstellung nicht ausreichend informiert sind. Abgeschlossene Rehabilitationsmaßnahmen werden überwiegend gut bewertet, die Kontakte zu den Rehakliniken und der DRV hingegen schneiden mittelmäßig ab. Großes Informationsinteresse besteht unter anderem an neueren Entwicklungen wie der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR) und den Präventionsangeboten der DRV (unter anderem Betsi). Des Weiteren möchten die Hausärztinnen und -ärzte sowie Orthopädinnen und Orthopäden mehr über die Entscheidungsgrundlagen für abgelehnte bzw. bewilligte Reha-Anträge wissen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation bewegt!'




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784613


Informationsstand: 19.06.2018

in Literatur blättern