Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Prognose der Arbeitsfähigkeit bei Entlassung - Wunschdenken oder Realität?

Poster auf dem 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 26. bis 28. Februar 2018 in München



Sammelwerk / Reihe:

Rehabilitation bewegt!


Autor/in:

Simmel, Stefan


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2018, Seite 111-112


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF | 12 MB)


Abstract:


Der Zeitpunkt, wann eine Patientin oder ein Patient nach einer Rehabilitationsmaßnahme wieder die Arbeitsfähigkeit erreicht, ist ein zentraler Bestandteil der Reha-Planung. Um zu untersuchen, wie valide die Prognosen für diesen Zeitpunkt sind, wurden Daten von knapp 50 Versicherten der Berufsgenossenschaft BGU Murnau evaluiert.

Fazit: In mehr als 2/3 aller Fälle, lag die Prognose richtig (+/- eine Woche Abweichung) oder die Arbeitsfähigkeit (AF) trat sogar früher ein als prognostiziert. Bei ca. einem Drittel der Rehabilitanden war die Prognose allerdings unzureichend. Die Gründe hierfür wurden mit dem Kostenträger im Rahmen einer Nachbesprechung erörtert. Häufig lag der Grund für die Verzögerung in einem verspäteten Beginn der nachfolgenden ambulanten Behandlung. Ein regelmäßiger Abgleich der Daten wird jedoch durch fehlende IT-Strukturen behindert. Die Datenerhebung wird dadurch sehr aufwändig und fordert aktuell noch erhebliche Ressourcen, die in einer stationären Rehabilitationseinrichtung nicht regelmäßig zur Verfügung gestellt werden können.

In regelmäßigen Fallkonferenzen sollten Patientinnen und Patienten besprochen werden, deren AF-Prognose weit von der tatsächlichen AF abweicht, um die Gründe für die Verzögerung gemeinsam mit dem Kostenträger zu eruieren. Die Datenerhebung muss automatisiert und vereinfacht werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation bewegt!' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784619


Informationsstand: 19.06.2018

in Literatur blättern