Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Einfluss des EFL auf die subjektiv wahrgenommene physische Leistungsfähigkeit von traumatologischen Rehabilitanden

Vortrag auf dem 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 26. bis 28. Februar 2018 in München



Sammelwerk / Reihe:

Rehabilitation bewegt!


Autor/in:

Schindl, Martin; Wassipaul, Sylvia; Wagner, Tanja [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2018, Seite 173-175


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF, 12 MB).


Abstract:


Psycho-soziale Faktoren stellen einen wichtigen prognostischen Faktor der beruflichen Wiedereingliederung dar. Dazu zählt auch die Selbsteinschätzung der Patientin oder des Patienten in Bezug auf die beruflich notwendige körperliche Leistungsfähigkeit. Dahingehend soll geprüft werden, ob die Durchführung eines 2-tägigen kinesio-physischen Testverfahrens (EFL nach Isernhagen) dazu geeignet ist, eine realistischere Selbsteinschätzung der physischen Leistungsfähigkeit in einer Gruppe von posttraumatischen Patientinnen und Patienten zu ermöglichen.

In einer retrospektiven Datenauswertung zeigte sich, dass die Durchführung dieses Testverfahrens dazu führt, dass mehr Patientinnen und Patienten ihre Leistungsfähigkeit entsprechend ihrer objektiv getesteten Leistungsfähigkeit einschätzen. Das Testverfahren scheint daher geeignet, dieser Patientengruppe zu einer realistischeren Selbsteinschätzung ihrer Leistungsfähigkeit zu verhelfen, und in weiterer Folge möglicherweise die Angst vor dem beruflichen Wiedereinstieg in ihren körperlich fordernden bisherigen oder umzuschulenden Beruf zu nehmen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation bewegt!'




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784633


Informationsstand: 21.06.2018

in Literatur blättern