Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Welche Patientengruppen nehmen eine Rehabilitation bei chronischen Rückenschmerzen und somatoformen Störungen in Anspruch?

Vortrag auf dem 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 26. bis 28. Februar 2018 in München



Sammelwerk / Reihe:

Rehabilitation bewegt!


Autor/in:

Dannenmaier, Julia; Kaluscha, Rainer; Krischak, Gert


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2018, Seite 410-412


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Beitrag im Tagungsband (PDF | 12 MB)


Abstract:


Diskussionsgegenstand:

Untersucht wird, bei welchen Personengruppen mit chronischen Rückenschmerzen und psychosomatischen Erkrankungen eine Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen erfolgt.

Vorgehensweise:

Analysiert wurden Routinedaten von 18- bis 63-jährigen AOK-Versicherten, welche innerhalb von fünf Jahren mindestens drei Quartale aufgrund von Rückenschmerzen sowie aufgrund von psychosomatischen Symptomen in Behandlung waren und bei denen innerhalb eines Jahres eine somatoforme Störung diagnostiziert wurde. Im Anschluss erfolgte eine Einteilung in die drei Gruppen Rehabilitanden und Rehabilitandinnen, Versicherte mit abgelehnten Anträgen sowie Unterinanspruchnehmerinnen und -nehmer. Ergebnis ist, dass die Inanspruchnahme einer Rehabilitation sowohl von soziodemografischen Merkmalen (Alter, Geschlecht, Staatsangehörigkeit) als auch von Komorbiditäten, Behandlungen sowie Medikamentenverordnungen beeinflusst wird.

Fazit:

Die sektorenübergreifende Analyse liefert wertvolle Hinweise, welche Patientinnen- und Patientengruppen den Weg in die Rehabilitation finden. Zudem können Schlüsse gezogen werden, dass Rehabilitationsmaßnahmen erst am Ende einer sehr langen Behandlung in Erwägung gezogen werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation bewegt!'




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784699


Informationsstand: 17.05.2018

in Literatur blättern