Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

7. ICF-Anwenderkonferenz am 11.3.2009 in Münster

Dokumentation



Sammelwerk / Reihe:

ICF-Anwenderkonferenz, Band 7


Autor/in:

Ewert, Thomas [u. a.]


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2009


Jahr:

2009



Link(s):


Link zu den Einzelbeiträgen der Anwenderkonferenz (HTML)


Abstract:


Sie finden hier das Protokoll der 7. ICF-Anwenderkonferenz mit den Kurzfassungen und Powerpoint-Präsentationen der einzelnen Beiträge. An der 7. ICF-Anwenderkonferenz nahmen bis zu 90 Vertreter von Behindertenverbänden, Sozialversicherungssträgern, aus dem Forschungsbereich, von Reha-Einrichtungen, Ausbildungsstätten, Berufs- und Fachverbänden teil. In der Einleitung wurde auf einschlägige neuere Literatur, Veranstaltungen sowie Fortbildungsmöglichkeiten hingewiesen und organisatorische Fragen geklärt.

Daran schlossen sich die Auswertung eines auf der vorausgehenden Anwenderkonferenz verteilten Fragebogens zur ICF-Qualifizierung sowie Empfehlungen zur Implementierung der ICF auch im akutmedizinischen Krankenhaussektor an. Grundsätzliche Fragestellungen wurden in Beiträgen zur funktionalen Gesundheit, zu Kontextfaktoren und Beurteilungsmerkmalen thematisiert. Mehrere Projekte im Planungs- oder Ausführungsstadium kennzeichneten den anwendungsbezogenen Teil der Konferenz. Ein Projekt davon stammte aus dem nahen Ausland.

Ergänzung fanden die Präsentationen durch Abhandlungen zu einem indikationsspezifischen Core Set beziehungsweise einer indikationsbezogenen Patientenschulung sowie zu Fragen der Einsetzbarkeit der ICF in der sozialmedizinischen Begutachtung. In der Diskussion zeigte sich weiterer Bedarf für die Auseinandersetzung sowohl mit theoretischen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem ICF-Konzept als auch mit praktischen Erfahrungen aus der Projektarbeit.

Als wünschenswert wurde eine verstärkte Koordinierung von Überlegungen und Tätigkeiten im nationalen Rahmen angegeben. In welcher Form diesem Bedarf entsprochen wird, kann allen an dem Thema Interessierten, die sich in die Liste für die Anwenderkonferenzen eingetragen haben oder eintragen lassen, per E-Mail mitgeteilt werden.

[Aus: Information der Herausgeberin]

Die Beiträge:

- 7. ICF-Anwenderkonferenz: Begrüßung und Einleitung
- Beitrag 01: ICF-Qualifizierungen als Baustein für die weitere Umsetzung der ICF
- Beitrag 02: Trägerübergreifende Informationen und Anregungen für die praktische Nutzung der ICF im Krankenhaus
- Beitrag 03: Anmerkungen zum Begriff 'Funktionale Gesundheit'
- Beitrag 04: ICF: Bezugsgröße für Teilhabe?
- Beitrag 05: Die ICF als Kommunikationsmedium in der Psychiatrie - ein Projekt des Steuerungsverbundes Oberbayern Süd-West
- Beitrag 06: Modularisierte ICF-basierte Teilhabeplanung
- Beitrag 07: Optimierung der Kommunikation und Kooperation in der Rehabilitation durch ein ICF-gestütztes interdisziplinäres DokumentationsSystem (ICF-DokuSys)
- Beitrag 08: Anwendung der ICF in Einrichtungen der Behindertenhilfe in Oberösterreich
- Beitrag 09: Ergebnisse einer Pilotstudie zur Entwicklung eines Core Set Abhängigkeitserkrankungen
- Beitrag 10: Anwendung der ICF Core Sets in der Begutachtung von Patienten mit lumbalen Rückenschmerzen und generalisiertem Schmerzsyndrom
- Beitrag 11: Entwicklung und Evaluation einer ICF-basierten Patientenschulung für Schlaganfallpatienten


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Sammelwerk / Tagungsdokumentation / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8025x07


Informationsstand: 29.09.2009

in Literatur blättern