Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Psychische Störungen

Wie Unternehmen sie vermeiden oder mit ihnen umgehen können



Sammelwerk / Reihe:

Gesunde Arbeit, Band 10


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2013, 8 Seiten


Jahr:

2013



Link(s):


Link zu der Veröffentlichung (PDF, 279 KB).


Abstract:


Es gibt viele Vorurteile über psychische Störungen: Sie treffen immer nur andere! Wer betroffen ist, ist verrückt und muss zum Psychiater oder in die 'Klapse'! Tatsache ist aber: Psychische Störungen können jeden treffen. Sie sind ganz normale Krankheiten, genau wie körperliche Erkrankungen. Wenn sie rechtzeitig erkannt werden, können sie behandelt werden. Was unter einer psychischen Störung verstanden wird, ist in international gültigen Diagnoseklassifikationen beschrieben. Darin werden Symptome aufgelistet und Krankheiten benannt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP)
Homepage: https://www.bdp-verband.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8156x10


Informationsstand: 14.07.2014

in Literatur blättern