Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufliche Integration durch Ausbildung auf dem ersten Arbeitsmarkt und Gelingensbedingungen

Befragung von Absolventinnen und Absolventen einer Ausbildung in der Hotellerie der Stiftung La Capriola - Schlussbericht, Version 2



Autor/in:

Hofmann, Claudia; Schaub, Simone; Häfeli, Kurt


Herausgeber/in:

Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH)


Quelle:

Zürich: Eigenverlag, 2013, 56 Seiten: PDF


Jahr:

2013



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 871 KB)


Abstract:


Ausgangslage und Ziele:
Die Integration von Menschen mit Behinderung in den ersten Arbeitsmarkt ist seit Jahren ein gesellschaftspolitisches Ziel. Verschiedene Ausbildungsinstitutionen haben bereits wertvolle Erfahrungen mit 'supported education' im ersten Arbeitsmarkt gesammelt. Eine systematische Evaluation dieser Erfahrungen fehlt bisher. Im Rahmen einer Pilotstudie wurden am Beispiel des Ausbildungskonzepts von La Capriola Projekt la capriola(Ausbildungen in der Hotellerie) erste Erkenntnisse gewonnen. In der nun laufenden zweiten Projektphase werden weitere Ausbildungsinstitutionen in der Deutschschweiz in die Studie einbezogen, insbesondere um verschiedene Ausbildungs­mo­del­le und Ge­lingens­be­dingungen für eine nachhaltige berufliche Integration breiter zu evaluieren.

Fragestellung:

- Wie zufrieden sind die jungen Berufsleute mit ihrer Ausbildung im Rückblick? Welche Schwierigkeiten tauchten auf und wie wurden diese bewältigt?
- Welche weiteren beruflichen Perspektiven eröffnen sich nach Abschluss der Ausbildung? Wie zufrieden und leistungsfähig sind die jungen Berufsleute an ihrem Arbeitsplatz und wie bewältigen sie die dortigen Anforderungen?
- Welche Faktoren tragen insgesamt zu einem positiven Verlauf der beruflichen Laufbahn bei, welche erschweren diesen?

Methodisches Vorgehen:

Die Studie kombiniert quantitative und qualitative Methoden:
- Interviews mit Verantwortlichen und Mitarbeitenden der Ausbildungsinstitutionen (neben der Stiftung 'La Capriola' mit 3-5 weitere Institutionen).
- Telefonische Befragung von ehemaligen Absolventen/-innen (Pilotstudie: 35 Perso­nen, Erweiterungsstudie: 50-60 Personen)
- Telefonische Befragung von arbeitgebenden Betrieben (Pilotstudie: 9, Erweiterungss­tudie: ca. 20)

Ergebnisse:

Erste Ergebnisse aus der Pilotstudie 'La Capriola' zeigen, dass die Zufriedenheit mit dem Ausbildungsangebot sowohl bei den Absolventinnen und Absolventen wie auch bei den Arbeitgebenden hoch ist. Bei einem Großteil ermöglichte die Ausbildung eine Integration im 1. Arbeitsmarkt, oft ohne zusätzliche Unterstützung der Invalidenversicherung. Vor Ausbildungsbeginn hat sich die sorgfältige Selektion der Lehrlinge bewährt. Während der Ausbildung sind die klare Aufgaben­tei­lung zwischen Wohngruppe und Ausbildungsort und die hohe fachliche Kompetenz der Ausbildungsverantwortlichen entscheidend. Sowohl arbeit­gebende Betriebe wie auch die Berufseinsteiger und Berufseinsteigerinnen schätzten die Nachbetreuung nach Ausbildungsabschluss. Auf Seiten der Absolventen und Absolventinnen be­güns­tigen ein großes Interesse am Beruf, soziale Kompetenzen, emotiona­le Stabilität und fami­liäre Unterstützung einen positiven Verlauf. Am Arbeitsort sind verständnisvolle Vorgesetzte und Mitarbeiter sowie ein klares Aufgabenfeld und geregelte Abläufe wichtig.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH)
Homepage: https://www.hfh.ch/de/unser-service/bibliothek

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8166


Informationsstand: 11.09.2014

in Literatur blättern