Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Sozialmedizinische Aspekte bei Frauen mit Epilepsie


Autor/in:

Pfalzer, Ann-Kathrin


Herausgeber/in:

Universität Ulm - Medizinische Fakultät


Quelle:

Ulm: Universitätsverlag Ulm, 2013, 59 Seiten


Jahr:

2013



Link(s):


Link zu der Dissertation (PDF | 400 KB)


Abstract:


Die Epilepsie zählt mit einer Lebenszeitinzidenz von 2-3 % zu einer der häufigsten neurologischen Erkrankungen und ist dennoch mit vielen Stigmata behaftet, was einen gravierenden Einfluss auf die Lebensqualität der Erkrankten hat.

In weltweiten Studien zeigte sich bei betroffenen Frauen eine soziale Benachteiligung und ein hoher Beratungsbedarf zu den Themen Kinderwunsch, Partnerschaft, Ausbildung und Teilhabe am Arbeitsleben. Da für Deutschland diesbezüglich nur wenige valide Daten vorlagen, wurde im Rahmen der vorliegenden Dissertation eine Fragebogenerhebung zu sozialmedizinischen Aspekten bei Frauen mit Epilepsie in den Epilepsieambulanzen der Universitätsklinik Ulm und der Klinik Weissenau durchgeführt. Ausgewertet wurden 154 Fragebögen.

Es zeigte sich, dass Frauen mit Epilepsie in dem untersuchten Kollektiv nicht seltener in einer Partnerschaft lebten als Frauen in der Normalbevölkerung. Trotz einer hohen Bildungsrate und eines hohen Anteils von Akademikerinnen zeigte sich hier ein niedriger Anteil berufstätiger Frauen. Auch die Geburtenziffer war erniedrigt gegenüber der Geburtenziffer in der Normalbevölkerung.

Es zeigte sich eine hohe Beratungszufriedenheit von fast 75 %, dennoch ist eine weitere Optimierung der Beratung indiziert, vor allem in Hinblick auf geschlechtsspezifische Themen.

[Aus: Autorinnenreferat]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Kommunikations- und Informationszentrum Ulm (kiz)
Homepage: https://www.uni-ulm.de/einrichtungen/kiz/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8470


Informationsstand: 30.01.2018

in Literatur blättern