Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Digitale Teilhabe

Zum Potenzial der neuen Technologien im Alltag von Menschen mit Lernschwierigkeiten



Sammelwerk / Reihe:

Siegen Sozial: Analysen, Berichte, Kontroversen (SI:SO), Band 18 (2013)


Autor/in:

Mayerle, Michael; Freese, Benjamin


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Siegen: Eigenverlag, 2017, Seite 4-15


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu dem Beitrag (PDF | 414 KB)


Abstract:


Mit dem Beitrag wird der Versuch unternommen, mögliche theoretische Anknüpfungspunkte und Forschungsfragen für weitere Studien- und Forschungsarbeiten im Themenfeld 'Digitale Teilhabe - Potenzial von Informations- und Kommunikationstechnologien im Alltag von Menschen mit Lernschwierigkeiten' aufzuzeigen. Hierzu wird zunächst das zugrunde liegende Verständnis von 'Behinderung' diskutiert und inklusive (Medien-)Bildung als Teil der Persönlichkeitsbildung skizziert.

In verschiedenen Diskursen bzw. Disziplinen werden theoretische Anknüpfungspunkte für weitere Forschungsarbeiten gesehen. Hierzu gehört das Konzept der alltäglichen Lebensführung (vgl. Jurczyk/Rerrich 1993), das als theoretischer Bezugsrahmen für die Bedeutung von ICT im Alltag von Menschen mit Lernschwierigkeiten für weitere Forschungsfragen herangezogen werden kann.

[Aus: Autorenreferat]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Download des Dokuments unter:
Homepage: http://dokumentix.ub.uni-siegen.de/opus/volltexte/2017/1143/
URN des Dokumentes: urn:nbn:de:hbz:467-11436
Aufrufdatum: 21.09.2017

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8528


Informationsstand: 21.09.2017

in Literatur blättern