Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Integrationsfachdienste (IFD): Entwicklung 2014 bis 2018


Sammelwerk / Reihe:

IFD-Jahresbericht


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)


Quelle:

Wiesbaden: Universum, 2019, Stand: August 2019, 16 Seiten: PDF


Jahr:

2019



Link(s):


Link zu dem Bericht (barrierefreies PDF | 2,65 MB)


Abstract:


Der Bericht der BIH Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen informiert über die Entwicklung und die Arbeit der Integrationsfachdienste in Deutschland von 2014 bis 2018.

Im Jahr 2018 wurden von 198 Integrationsfachdiensten (IFD) in Deutschland insgesamt 68.112 (schwer-)behinderte Menschen bei der inklusiven Teilhabe am allgemeinen Arbeitsmarkt unterstützt. Die Quote der gesicherten Arbeitsverhältnisse lag knapp über 87 Prozent. Damit konnte der Höchstwert aus dem vergangenen Jahr noch einmal geringfügig übertroffen werden. Dies zeigt die Bedeutung der IFD-Arbeit für Beschäftigte und Arbeitgeber gleichermaßen. Die Bedeutung der IFD für junge Menschen beim Übergang aus der Schule zum allgemeinen Arbeitsmarkt nimmt zu.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)
Homepage: https://www.integrationsaemter.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8580x04


Informationsstand: 16.12.2019

in Literatur blättern