Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ärztliche Begutachtung von A-Z

Fachbegriffe, die der ärztliche Gutachter kennen muss



Autor/in:

Ludolph, Elmar


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Berlin: Springer, 2018, 1. Auflage, XXII, 240 Seiten, ISBN: 978-3-662-55866-9 (Print); 978-3-662-55867-6 (E-Book)


Jahr:

2018



Abstract:


In dem Buch werden die wichtigsten Begriffe, die ärztliche Gutachterinnen und Gutachter kennen sollte, übersichtlich, kompakt und vor allem präzise erläutert. Derselbe Begriff kann in Medizin und Rechtswissenschaft durchaus unterschiedlich verstanden werden. So ist die interdisziplinäre Kommunikation zwischen ärztlichen Sachverständigen und Gerichten/Verwaltung/Versicherungen eine schwierige Aufgabe für alle Beteiligten.

Viele Streitfragen könnten allerdings gelöst werden, wenn man gerade bei diesen von Juristinnen und Juristen sowie Medizinerinnen und Medizinern gemeinsam benutzten Begriffen nicht aneinander vorbeireden würde. Hier setzt das Buch an: Für alle nachvollziehbar und dennoch mit höchster Präzision werden die wichtigsten Begriffe - sortiert von A bis Z - definiert. Darüber hinaus runden Hinweise auf die Pflichten ärztlicher Gutachterinnen und Gutachter sowie zahlreiche Tipps für die Erstellung und Abrechnung von ärztlichen Gutachten das Werk ab. Der Schwerpunkt der Erläuterungen betrifft den orthopädisch-unfallchirurgischen Bereich, den Herr Dr. Ludolph vertritt.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


Springer-Verlag
Homepage: https://www.springer.com

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8635


Informationsstand: 22.03.2018

in Literatur blättern