Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ende der Verwahrung?

Perspektiven geistig behinderter Menschen zum selbstständigen Leben



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Verein zur Förderung der Integration Behinderter e.V. (fib)


Quelle:

Neu-Ulm: AG Spak, 1991


Jahr:

1991



Abstract:


Geistig behinderte Menschen leben immer noch unter Bedingungen, die den Zugang zu selbstverständlichen Lebensbezügen verwehren. Trotz des überall geforderten Vorrangs offener und ambulanter Hilfen setzt sich der Trend, stationäre Formen der Verwahrung zu finden, fort.

Das Buch versucht durch eine Bestandsaufnahme die dafür maßgeblichen Hintergründe und die alltägliche Diskriminierung Betroffener aufzuzeigen. Als Gegenpol werden bereits bestehende Projekte und Initiativen vorgestellt, die offene und ambulante Hilfen für geistig behinderte Menschen als Alternative zu den herkömmlichen Einrichtungen und Strukturen sichtbar machen. Sie zeigen die Perspektiven einer Kultur auf, in der Betroffene selbstständig ihre Lebensrechte ausüben und verdeutlichen, dass auch nicht einer von der Gesellschaft ausgeschlossen und als weniger lebensfähig oder gar weniger lebenswert angesehen werden darf.

Die Erfahrungsberichte Betroffener wurden an den Anfang des Buches gestellt, weil ihre Sichtweisen in Diskussionen um ihre Lebensbedingungen an erster Stelle stehen müssen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie




Bezugsmöglichkeit:


AG SPAK Bücher
Homepage: http://www.agspak.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8957


Informationsstand: 27.07.1994

in Literatur blättern