Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Barrieren zwischen Schule und Beruf


Autor/in:

Lischer, Emil


Herausgeber/in:

Schweizerische Zentralstelle für Heilpädagogik (SZH)


Quelle:

Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 2002, 8. Jahrgang (Heft 12), Seite 5-11, Luzern: Edition SZH/SPC, ISSN: 1420-1607


Jahr:

2002



Abstract:


Gemeinsam mit den deutschsprachigen Nachbarn Deutschland und Österreich ist die Schweiz an der Erstellung eines Expertenberichts beteiligt, welcher den Übergang von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderungen beziehungsweise Lernbeeinträchtigungen zwischen Ausbildung und Erwerbsleben in den drei Ländern thematisiert. In diesem Bereich wurden in den vergangenen Jahren wiederholt ein hoher Handlungsbedarf und erhebliche Wissenslücken festgestellt.

Der Bericht hat zum Ziel, in länderübergreifender Perspektive Diskussionsgrundlagen zur optimalen Ausgestaltung der Schnittstellen zwischen verschiedenen allgemeinbildenden und berufsbildenden Bildungsgängen auf Sekundarstufe I und II, der höheren Bildung (Tertiärstufe) und dem Eintritt ins Berufsleben zu erarbeiten.

Hierzu wird in allen drei Ländern auf Grund eines gemeinsamen Fragenkatalogs und in vergleichender Terminologie ein Abriss der arbeitsmarktbezogenen und rechtlichen Rahmenbedingungen, der einschlägigen Bildungssysteme sowie der Betroffenen, beteiligten Institutionen, Kooperationen und Projekte erstellt und mit ausgewählten Empfehlungen zu einzelnen Problemfeldern versehen.

Die einzelnen Länderberichte werden sodann durch eine Synopse und einen vergleichenden Teil ergänzt. Der gesamte Expertenbericht soll schließlich bis zu Beginn des Jahres 2003 fertiggestellt, anschließend publiziert und an einer Dreiländertagung in der Schweiz im Herbst 2003 einem Publikum von Fachleuten aus Praxis, Bildungsverwaltung und Forschung näher gebracht werden.

Im Rahmen dieses Artikels werden auf Grund des vorliegenden Entwurfes zum Länderbericht Schweiz (Lischer; Hollenweger 2002) einige Schlaglichter auf ausgewählte Problemfelder, Wissenslücken und erste Ansätze zu Empfehlungen für die Gestaltung des Übergangs zwischen Ausbildung und Erwerbsleben für junge Leute mit Behinderungen im Alter von 15-25 Jahren geworfen.

Für eine detailliertere Darstellung wird auf den ausführlicheren Berichtsentwurf verwiesen (der Berichtsentwurf kann im Internet heruntergeladen werden; siehe Internet-Adresse im Literaturverzeichnis).

[Gemäß Einleitung]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Zeitschrift für Heilpädagogik
Homepage: https://www.verband-sonderpaedagogik.de/zeitschrift/index.ht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA0607


Informationsstand: 31.01.2005

in Literatur blättern