Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Neue Beschäftigungskonzepte und die Zeitarbeitsagentur für Behinderte


Autor/in:

Tiemann, Friedrich; Mäder, Werner


Herausgeber/in:

Gesellschaft für Sozialen Fortschritt e.V.


Quelle:

Sozialer Fortschritt, 1997, 46. Jahrgang (Heft 5), Seite 126-131, Berlin: Duncker & Humblot, ISSN: 0038-609X


Jahr:

1997



Abstract:


Als Ausgangspunkt ihrer Betrachtung wählen die Autoren arbeitsmarktstatistische Daten zur Situation von Behinderten und gehen dabei speziell auf die Verhältnisse in Berlin ein. Im Mittelpunkt des Beitrags stehen innovative Maßnahmen der Berufsförderung Ausgegrenzter.

Grundsätzlich betrachten die Autoren jeden Wirtschaftsbereich als potenziell für die Beschäftigung Behinderter geeignet, solange eine Kompensation behinderungsbedingter Einschränkungen gelingt. Gleichzeitig wird anerkannt, dass speziell psychisch und geistig Behinderte in ihrer Leistungsfähigkeit oft eingeschränkt sind.

Vor diesem Hintergrund erfolgt eine Darstellung konkreter Vermittlungserfahrungen einschlägiger Projektträger mit dem Ziel, Wege aufzuzeigen, um bislang ausgegrenzten Gruppen Perspektiven außerhalb der Werkstätten für Behinderte (WfB) zu bieten beziehungsweise angepasste Arbeitsplätze auf dem regulären Arbeitsmarkt zu schaffen.

Die Darstellung umfasst zum Beispiel: Selbsthilfe- beziehungsweise Integrationsfirmen, neue Betriebsformen zur Eingliederung Behinderter aus WFB (am Beispiel der Berliner Qualifizierungswerkstatt), Arbeitsförderbetriebe in Berlin, sozialverträgliche Arbeitnehmerüberlassung von START-Zeitarbeit in Deutschland, europäische Strategie für lokale Initiativen zur wirtschaftlichen Entwicklung und Beschäftigung.

Nach einer kurzen Darstellung allgemeiner Maßnahmen zur beruflichen Eingliederung Behinderter erfolgt schließlich eine ausführlichere Analyse der Zeitarbeitsagentur für Behinderte.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Sozialer Fortschritt
Homepage: https://elibrary.duncker-humblot.com/zeitschriften/id/21/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA0717


Informationsstand: 21.08.1997

in Literatur blättern