Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gleichstellung behinderter Menschen als Aufgabe der ganzen Gesellschaft


Autor/in:

Haack, Karl Hermann


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA)


Quelle:

Bundesarbeitsblatt, 2002, 100. Jahrgang (Heft 6), Seite 5-6, Stuttgart: Kohlhammer, ISSN: 0007-5868


Jahr:

2002



Abstract:


Der Reformstau in der Behindertenpolitik ist aufgelöst. Mit dem neuen Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen hat die Bundesregierung ihr Versprechen aus der Koalitionsvereinbarung eingelöst, tiefgreifende Reformen in der Behindertenpolitik in Angriff zu nehmen und umzusetzen.

Der Artikel nennt die Schwerpunkte des neuen Programms der Behindertenpolitik und beschreibt die Vorgeschichte des Gleichstellungsgesetzes sowie zukünftig weitergehende erforderliche und konkretisierende Regelungen, welche die Bundesländer - soweit noch nicht geschehen - in ihrer eigenen Gesetzgebungskompetenz insbesondere bezüglich des Baurechts und des Schul- und Hochschulrechts - treffen müssen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Bundesarbeitsblatt wurde mit der Ausgabe 12/2006 eingestellt.
Die amtlichen Bekanntmachungen des BMAS werden seitdem im Gemeinsamen Ministerialblatt veröffentlicht:
Homepage: http://www.gmbl-online.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA1020


Informationsstand: 04.09.2002

in Literatur blättern