Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Arbeit mit CNC-Maschinen in Werkstätten für behinderte Menschen aus arbeitspädagogischer Sicht


Autor/in:

Kim, Hye-Jung


Herausgeber/in:

Goetze, Herbert


Quelle:

Heilpädagogische Forschung, 2004, 30. Jahrgang (Heft 3), Seite 110-124, Potsdam: Eigenverlag, ISSN: 0017-9647


Jahr:

2004



Abstract:


Unter den heutigen marktwirtschaftlichen Bedingungen ist die Einführung der neuen Technologien, insbesondere der CNC (Computerized Numerical Control-)Technik, in WfbM (Werkstätten für behinderte Menschen) unentbehrlich. Dieser Einsatz verschafft Menschen mit geistiger Behinderung nicht nur eine Beschäftigungsmöglichkeit, sondern ist auch mit einer Veränderung der Arbeitsbedingungen verbunden.

In dem Artikel wird darüber berichtet, in welcher Weise die Arbeit mit CNC-Technik im Vergleich zu konventionellen Maschinen die Persönlichkeit beziehungsweise Persönlichkeitsentwicklung von geistig behinderten Beschäftigten beeinflussen kann. Dazu wurde eine empirische Untersuchung mit 35 geistig behinderten Beschäftigten an Arbeitsplätzen mit CNC-Maschinen (Quasiexperimentalgruppe) und 28 an Arbeitsplätzen mit konventionellen Maschinen (Kontrollgruppe) in sechs WfbM durchgeführt. Die subjektiv wahrgenommenen und objektiven Arbeitsbedingungen sowie Persönlichkeitsmerkmale und deren Veränderung wurden bei beiden Gruppen miteinander verglichen. Zudem wurde der Zusammenhang zwischen den objektiven sowie subjektiven Arbeitsbedingungen und unterschiedlichen Persönlichkeitsmerkmalen untersucht.

Das Ergebnis zeigt, dass die Anwendung von computertechnologisierten Arbeitsmitteln allein nicht ausreichend ist, dass sie vielmehr durch individuell abgestimmte Förderungsmaßnahmen an den Arbeitsplätzen zu ergänzen ist.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Heilpädagogische Forschung
Homepage: http://www.heilpaedagogischeforschung.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA2715


Informationsstand: 27.04.2006

in Literatur blättern