Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Einsatz von Assessmentverfahren in der Rehabilitation von Unfallverletzten


Autor/in:

Lohsträter, Axel; Froese, E.; Haider, E. [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesverband der Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD)


Quelle:

Das Gesundheitswesen, 2007, 69. Jahrgang (Heft 1), Seite 45-49, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0941-3790


Jahr:

2007



Abstract:


Im Rahmen ihres Reha-Managements hat die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) begonnen, zur Messung der Ergebnisqualität sowie zum Zweck der Qualitätssicherung ihrer Rehabilitationsverfahren Assessmentinstrumente einzusetzen. Die Messparameter der eingesetzten Instrumente orientieren sich an der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) und berücksichtigen insbesondere die Aspekte der Aktivitäten und Teilhabe an den unterschiedlichen Lebensbereichen.

Die Arbeit stellt die eingesetzten Instrumente zur Beurteilung der allgemeinen Gesundheit, der spezifischen Gesundheit und der gesundheitsbezogenen Lebensqualität, die Gründe für die Auswahl dieser Instrumente sowie das Verfahren ihrer Anwendung dar. Dieses Verfahren ist so ausgestaltet, dass auch der Nachweis der Nachhaltigkeit der Rehabilitationsverfahren der gesetzlichen Unfallversicherung geführt werden kann. Bereits die ersten Erfahrungen haben gezeigt, dass sich aus den Messergebnissen wertvolle Hinweise zur Änderung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität herleiten lassen.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

The Use of Assessment Instruments in the Rehabilitation of Accident Victims


Abstract:


Within the course of rehabilitation management the Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) has started to measure the outcomes to assure the quality of rehabilitation processes using assessment instruments. The measures included some aspects of activity and participation in accordance with the International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF).

The present paper describes the generic and condition-specific instruments used in the this study to assess the health-related quality-of-life, discusses their selection and illustrates their incorporation into management practice. The assessment process constitutes a consistent system to prove the effects of rehabilitation and their persistence. The first experience shows that the assessment-based quality management system can be recommended for permanent modelling of structures, processes and outcomes to improve the efficacy and cost-effectiveness of rehabilitation.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Das Gesundheitswesen
Homepage: https://www.thieme.de/de/gesundheitswesen/profil-1875.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA2848


Informationsstand: 11.04.2007

in Literatur blättern