Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Mitarbeiter mit veränderter Leistungsfähigkeit

Ansätze einer differenziellen Personalführung



Autor/in:

Rudow, Bernd; Göldner, Rainer; Neubauer, Werner


Herausgeber/in:

Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP)


Quelle:

Personalführung, 2006, Heft 9, 06, Düsseldorf: Eigenverlag, ISSN: 0723-3868


Jahr:

2006



Abstract:


Die Zahl der Mitarbeiter mit veränderter Leistungsfähigkeit nimmt seit einigen Jahren zu. Ursachen sind unter anderem wachsende psychische Belastungen in der Arbeitswelt und ein Anstieg psychischer Erkrankungen. Die Zahl der so genannten leistungsgewandelten Mitarbeiter wird vermutlich steigen, wenn das Durchschnittsalter der Erwerbsbevölkerung steigt oder aufgrund des demografischen Wandels die Lebensarbeitszeit verlängert wird.

Unternehmen sind herausgefordert, diese Mitarbeitergruppe mit veränderter Leistungsfähigkeit durch Maßnahmen der Arbeitsgestaltung, des Gesundheitsmanagements, der Personalentwicklung und der Personalführung angemessen zu integrieren. Bei der Volkswagen AG im Werk Wolfsburg erfolgt dies im Rahmen des Personalprojekts Work2Work.

Dabei wird die Führung leistungsgewandelter Mitarbeiter als eine Facette von Diversity Management verstanden. Um Führungskräfte auf diese Aufgabe besser vorzubereiten, wurde ein entsprechendes Weiterbildungskonzept für die Zielgruppe der Meister entwickelt, angewandt und evaluiert.

Die Autoren stellen das Konzept vor und berichten über Erfahrungen aus der Pilotstudie.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Leadership of Employees with Changed Capability


Abstract:


For some years the number of employees with changed capabilities has been increasing. The reasons rest in the growing psychological stress in the world of employment and in the increase in psychic illnesses. The number of so-called performance-changed employees will probably increase once the average age of the gainfully employed population increases or the working life increases on account of demographic changes.

Companies are challenged to adequately integrate these employee groups with changed capability through measures of work design, health management, personnel development and personnel leadership. Volkswagen AG accomplishes this directive in its Wolfsburg plant within the scope of the personnel project Work2Work. In this context leadership of performance-changed employees is understood as part of diversity management. To better prepare executives for this task, a corresponding continuing education concept was developed, applied and evaluated for the trade artisan target group.

The authors present the concept and report about the experience from the pilot study.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Personalführung
Homepage: https://www.dgfp.de/mediathek/personalfuehrung/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA2980


Informationsstand: 24.01.2007

in Literatur blättern