Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Hartz IV: Leistungen von Arbeitsgemeinschaften und Optionskommunen


Autor/in:

Kaltenborn, Bruno; Knerr, Petra; Schiwarov, Juliana


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)


Quelle:

Bundesarbeitsblatt, 2006, 104. Jahrgang (Heft 6), Seite 4-10, Stuttgart: Kohlhammer, ISSN: 0007-5868


Jahr:

2006



Link(s):


Link zu dem Beitrag (PDF | 445 KB)


Abstract:


Seit der Zusammenlegung von Arbeitslosen und Sozialhilfe zur Grundsicherung für Arbeitssuchende Anfang 2005 werden Langzeitarbeitslose entweder von Arbeitsgemeinschaften aus Agenturen für Arbeit und Kommunen oder von einer der 69 optierenden Kommunen betreut.

In dem Beitrag wird dargestellt, wie sich Arbeitsgemeinschaften und Optionskommunen hinsichtlich Trägerschaft und Aufgabenwahrnehmung unterscheiden. Daran schließt sich ein Überblick über die Entwicklung der Zahl der LeistungsempfängerInnen und Bedarfsgemeinschaften seit Einführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende an. Außerdem wird auf den Einsatz des arbeitsmarktpolitischen Instrumentariums in Arbeitsgemeinschaften eingegangen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Das Bundesarbeitsblatt wurde mit der Ausgabe 12/2006 eingestellt.
Die amtlichen Bekanntmachungen des BMAS werden seitdem im Gemeinsamen Ministerialblatt veröffentlicht:
Homepage: http://www.gmbl-online.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA3158


Informationsstand: 25.06.2007

in Literatur blättern