Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schwerpunktthema: Behindertenrechtskonvention


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Weibernetz e.V. - Politische Interessenvertretung behinderte Frauen


Quelle:

WeiberZEIT, 2009, Ausgabe 18 (Dezember), Kassel: Eigenverlag


Jahr:

2009



Link(s):


Link zu der Zeitschrift (PDF | 972 KB)
Link zu der Zeitschrift (PDF | 1,19 MB; Leichte Sprache)
Link zu der Zeitschrift (rtf; Schwere und Leichte Sprache)


Abstract:


Aus dem Inhalt:

- Zeit für Aktionsplan drängt: Umsetzung der Behindertenrechtskonvention nicht mehr auf die lange Bank schieben
- Angemessene Vorkehrungen? Was bitte ist das …
- Koalitionsvertrag gemessen an der Behindertenrechtskonvention
- Eine Quote in der Quote?
- JobBudget: Frauen mit Behinderung und der Übergang aus der Werkstatt auf den Arbeitsmarkt. Von Barbara Vieweg. Was ist und was will JobBudget?
- Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit am Start
- Elternassistenz als Maßnahme der Eingliederungshilfe
- Assistenz im Krankenhaus - aber nicht für alle!
- PatientInnenverfügung gesetzlich verankert
- Projekte und Arbeitsgruppen behinderter Frauen stellen sich vor:
Laut(er)starke Frauen: Ein Projekt zur Prävention von Gewalt an Frauen und Mädchen mit Behinderung/chronischer Erkrankung
- Berühmte behinderte Frauen: Veza Canetti (1897 bis 1963)


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


WeiberZEIT
Homepage: https://www.weibernetz.de/weiberzeit.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA3679xSS


Informationsstand: 11.03.2010

in Literatur blättern