Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Berufliche Rehabilitation


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung


Quelle:

ÖIBF-Info, 1978, Heft 4, Seite 22-37, Wien: Eigenverlag


Jahr:

1978



Abstract:


Der Artikel beschreibt den Prozess der differenzierten beruflichen Beratungs-, Vermittlungs-, Schulungs- und Nachbetreuungsmaßnahmen von Behinderten in Österreich.
Grundlagen für die Entscheidung über die berufliche Laufbahn von Behinderten sind Expertengutachten, Ergebnisse der Berufsfindung und Arbeitserprobung sowie Einschätzungen des Reha-Beratungsteams.

Den Schwerpunkt der Darstellung bilden die berufliche Ausbildung in den Rehabilitationszentren (Ausbildungsform und -konzept, Praxisbezug), die Arbeitsplatzvermittlung, Arbeitsausübung und Nachbetreuung.

[IAB]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


ÖIBF-Info
Homepage: https://oeibf.at/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA3849


Informationsstand: 24.10.1990

in Literatur blättern