Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Bundesteilhabegesetz: Auswirkungen auf die medizinische Rehabilitation


Autor/in:

Fuchs, Harry


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

KU Gesundheitsmanagement, 2018, Band 87 (Heft 3), Seite 53-55, Kulmbach: Mediengruppe Oberfranken - Fachverlage, ISSN: 1867-9269


Jahr:

2018



Abstract:


Der Deutsche Bundestag hat am 1.12.2016 das Bundesteilhabegesetz (BTHG) verabschiedet. Es handelt sich um ein Gesetz mit 26 Artikeln, mit denen bestehende Gesetze (unter anderem alle Teile des Sozialgesetzbuches mit Ausnahme des Vierten Teils, insbesondere aber das Neunte Sozialgesetzbuch - Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen -, das Bundesversorgungsgesetz, das Umsatzsteuergesetz) und Rechtsverordnungen (unter anderem. Eingliederungshilfe-Verordnung, Frühförderungsverordnung, Werkstätten-Mitwirkungsverordnung) geändert werden.

Das Gesetz greift damit in fast alle bisherigen gesetzlichen und untergesetzlichen Regelungen für behinderte Menschen im Sozialrecht ein und entwickelt dieses Recht weiter. Das BTHG tritt in vier Stufen in der Zeit von 2016 bis 2023 in Kraft. Der Beitrag erläutert die Auswirkungen auf die Bestimmungen über die Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, die ab 1.1.2018 wirksam werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


KU Gesundheitsmanagement
Homepage: http://www.ku-gesundheitsmanagement.de/fachmagazin.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA4888


Informationsstand: 19.03.2018

in Literatur blättern