Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Multiple Sklerose - Klienten benötigen Unterstützung am Arbeitsplatz


Autor/in:

Townsend, Gail


Herausgeber/in:

The College of Occupational Therapists


Quelle:

British Journal of Occupational Therapy - BJOT, 2008, Volume 71 (Number 3), Seite 103-111, London: Sage, ISSN: 0308-0226 (Print); 1477-6006 (Online)


Jahr:

2008



Abstract:


Multiple Sklerose (MS) hat einen großen Einfluss auf die individuelle Arbeitssituation. Nicht nur Umweltfaktoren, sondern auch das soziale Umfeld spielen dabei eine wichtige Rolle.

Zu diesem Ergebnis kam Gail Townsend im Rahmen einer größer angelegten Studie in Großbritannien. Sie ermittelte über ein vorwiegend qualitatives Studiendesign, welche Erfahrungen von Experten bezüglich MS am Arbeitsplatz vorhanden sind, welche Unterstützungsmöglichkeiten derzeit vorliegen und wie sinnvoll professionelle Unterstützung am Arbeitsplatz überhaupt ist.

Anhand eines in einer Pilotstudie geprüften postalischen Fragebogens rekrutierte die Forscherin 70 Experten über öffentliche Zeitungen und das Internet. Die Experten waren Pfleger, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Berufsberater und wurden zu folgenden Punkten befragt: ihre Rolle und Erfahrungen, die Faktoren, die der Arbeitsunfähigkeit bei MS zugrunde liegen, die aktuellen Unterstützungsmöglichkeiten und die Anforderungen am Arbeitsplatz. Die Auswertung erfolgte quantitativ über das Statistical Package for the Social Sciences, Version 13.0 und qualitativ über Kategorienbildung im Rahmen der Inhaltsanalyse.

Anhand dessen kam die Forscherin zu dem Schluss: Klienten benötigen detaillierte Informationen bezüglich ihrer Erkrankung, Kontaktadressen und spezifische Behandlungsprogramme, um ihre Arbeitsunfähigkeit so lange wie möglich zu vermeiden.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Supporting People with Multiple Sclerosis in Employment: A United Kingdom Survey of Current Practice and Experience


Abstract:


This paper reports on one section of a larger project, which examined employment issues from the perspectives of people with multiple sclerosis (MS) and the professionals who may support them in retaining or regaining employment. The aims of the study were, first, to explore the knowledge and experience of MS specialists, occupational therapists and disability employment advisers of employment and MS and, second, to identify the current practice of professionals supporting people with MS in work. A postal questionnaire was used to elicit a wide range of responses.

The results showed that the impact of MS on employment was well understood, but that there was less awareness of the wider social influences on the ability to retain employment. There was evidence of a range of support being offered by some participants, but there appeared to be a gap between the problems reported and interventions offered overall.

There is a need for further research to develop effective interventions targeted at supporting people with MS in work, which will underpin the implementation of Quality Requirement 6 of the National Service Framework for Long-Term Conditions.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


The British Journal of Occupational Therapy
Homepage: https://www.cot.co.uk/british-journal-bjot/british-journal-o...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5169


Informationsstand: 30.08.2010

in Literatur blättern